energie-experten.org Logo

energie-experten.org

Umfrage zum Aufbau regionaler Wertschöpfungsnetze zur nachhaltigen und effizienten Erzeugung und Bereitstellung von Dendromasse

Mai

27

2012

Der beschlossene Ausstieg aus der Atomenergie und die damit verbundenen Bestrebungen zum Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland sind zentrale Ziele der kommenden Jahrzehnte. Darüber hinaus sollen bei einer kontinuierlichen Kraft- und Rohstoffversorgung erhebliche Treibhausgasreduzierungen erfolgen. Nachwachsende Rohstoffe können aufgrund ihrer vielseitigen Verwendung im stofflichen als auch energetischen Bereich (Strom, Wärme, Treibstoff) hierzu einen bedeutenden Beitrag leisten. Aufgrund des steigenden Rohstoffbedarfs und einer zunehmenden Landverknappung zeigen sich schon heute erhöhte Rohstoff-, Land- und Pachtpreise, die zu Nutzungskonkurrenzen und Zielkonflikte zwischen den Verwertungsstrategien für Bioenergie und –materialien führen. Zur Vermeidung bzw. Reduzierung dieser Konflikte können u.a. Kurzumtriebsplantagen genutzt werden, deren Flächenanteil bis 2030 auf 580.000 ha und bis 2050 auf 900.000 ha prognostiziert wird. Zur Unterstützung dieser ambitionierten Ziele wurde 2010 ein von der TU Dresden koordiniertes Forschungsverbundprojekt mit über 40 Partner aus der Praxis, Industrie und Verwaltung begonnen. Das Gesamtziel des Forschungsvorhabens AgroForNet besteht im Aufbau von regionalen Wertschöpfungsnetzen zur nachhaltigen und effizienten Erzeugung und Bereitstellung von Dendromasse (= holzartige Biomasse) aus Land- und Forstwirtschaft sowie der offenen Landschaft in den drei Modellregionen „Lausitz“, „Mittelsächsisches Lößhügelland“ und „Südliche Metropolregion Hamburg“. In den Modellregionen wird durch Einbeziehung von land- und forstwirtschaftlichen Unternehmen Dendromasse im Wald, in Kurzumtriebsplantagen (KUP) und in der offenen Landschaft nachhaltig produziert und bereitgestellt, durch Dienstleistungsunternehmen transportiert, getrocknet und kompaktiert und in Kommunen, Kraftwerken und Industriebetrieben energetisch genutzt. Diese Unternehmen werden über innovative Geschäftsmodelle in regionalen Wertschöpfungsnetzen miteinander verbunden. Der Aufbau regionaler Dendromasse basierter Wertschöpfungsnetze ist nur Erfolg versprechend, wenn gleichzeitig Konzepte zur dezentralen Wärme- und Stromproduktion entwickelt werden. Aus der geringen Energiedichte von Holz im Vergleich zu fossilen Energieträgern resultiert eine geringe Transportwürdigkeit. Ziel ist es daher, regionale Absatzwege zu schaffen und effizient zu gestalten. Dabei ist auch vorgesehen, für vorhandene und geplante Siedlungsobjekte die Möglichkeiten einer dezentralen Wärmeversorgung in der Nähe von Biomasseheiz(kraft)werke (BMHW) zu forcieren. AgroForNet setzt in Anbetracht der vielfältigen möglichen Bioenergielinien bewusst auf Dendromasse. Aktuelle Studien zeigen, dass die Verwendung von Hackschnitzeln aus dem Wald und aus Kurzumtriebsplantagen zur Strom- und Wärmeerzeugung in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)-Anlagen in mehrfacher Hinsicht besonders effizient ist. Je Hektar wird sowohl ein vergleichsweise hoher Energieertrag erzielt und aufgrund der extensiven Bewirtschaftung eine hohe CO2-Vermeidungsleistung bei niedrigen CO2-Vermeidungskosten erreicht, d. h., die energetische Nutzung von Dendromasse verursacht bei einer günstigen Ökobilanz volkswirtschaftlich geringe Kosten. Um die Wünsche und Erfahrungen von Praktikern aus der Land- und Forstwirtschaft als auch der Landschaftspflege in diesem Projekt zu berücksichtigen, wird aktuell eine große Online-Umfrage zu Kurzumtriebsplantagen durchgeführt. Ziel dieser Befragung ist es, einen Beitrag zum weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland zu leisten. Die Beantwortung der Umfrage wird 12 – 15 Minuten in Anspruch nehmen. Unter allen Teilnehmern werden mehrere Exemplare der Bücher „AGROWOOD: Kurzumtriebsplantagen in Deutschland und europäische Perspektiven“ und des „Beratungshandbuches zu Kurzumtriebsplantagen“ verlost. Alle Praktiker aus der Land- und Forstwirtschaft als auch der Landschaftspflege sind herzlich eingeladen, an der AgroForNet-Umfrage teilzunehmen: http://www.forst.tu-dresden.de/KUP-Umfrage/index.php?sid=13811〈=de

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Suche
Ihr Profil
Was sind Tags? Top Tags