energie-experten.org Logo

energie-experten.org

Neuer Masterfernstudiengang „Regenerative Energien"

Mai

29

2012

Zum Wintersemester 2012/2013 bietet die HochschulAllianz für Angewandte Wissenschaften (HAWtech) erstmalig den weiterbildenden, berufsbegleitenden Masterfernstudiengang „Regenerative Energien“ an. Er gibt Ingenieur(inn)en, die bereits Berufserfahrung gesammelt haben, die Möglichkeit zur Weiterbildung auf dem Gebiet der regenerativen Energien. Bewerbungen für die 20 Studienplätze werden ab 25. Mai 2012 an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin entgegengenommen.

Das technisch ausgerichtete Studium vermittelt in sechs Semestern einen umfassenden Überblick zum Thema regenerative Energien, beginnend mit den einzelnen Energiewandlern hin zu kompletten regenerativen Energiesystemen; rechtliche Grundlagen und Energiemanagement runden das Themenfeld ab. Die Ergänzung durch Basiswissen aus Elektrotechnik oder Maschinenbau erleichtert den Wiedereinstieg ins Studium auch nach längerer Berufstätigkeit. Weiterhin erlangen die Studierenden betriebswirtschaftliches Know-how und trainieren ihre soziale Kompetenz. Phasen des Selbststudiums wechseln sich mit Präsenzphasen an den sechs HAWtech-Standorten ab. Die Kosten für das Studium mit dem Abschluss „Master of Engineering“ betragen 15.900 €.

Der HAWtech-Master „Regenerative Energien“ kann mit einer praxisnahen Lehre, vermittelt von Professoren und Dozenten der Verbundhochschulen, punkten. Eine erstklassige Ausbildung in kleinen Gruppen, selbstbestimmtes und flexibles Lernen durch innovatives E-Learning und damit eine optimalen Vereinbarkeit von Studium und Beruf erwarten die Studierenden. Nicht zuletzt sprechen ausgezeichnete Berufsaussichten im Bereich des Energiesektors für die berufsbegleitende Qualifikation.

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Regenerative Energien“ ist in Deutschland einmalig. Er findet an den sechs Hochschulen der HAWtech statt: an der FH Aachen, der HTW Berlin, der HS Darmstadt, der HTW Dresden, der HS Esslingen und der HS Karlsruhe. Die sechs im Bereich der Ingenieurwissenschaften führenden Hochschulen engagieren sich seit 2009 als HAWtech für eine enge Zusammenarbeit in Lehre, Forschung, Technologietransfer und Weiterbildung. Sie teilen die Auffassung, dass die Energiewende nur gelingen wird, wenn das Wissen um die Einsatzmöglichkeiten und Erfordernisse regenerativer Energiesysteme breiter und tiefer in der Gesellschaft verankert wird als bisher.

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Suche
Ihr Profil
Was sind Tags? Top Tags