Heidjann GmbH & Co.KG Logo

Heidjann GmbH & Co.KG

Netzausbau: Kanzlerin Merkel prüft aktuellen Stand

Mai

29

2012

Bundeskanzlerin Merkel will den Ausbau der Stromnetze in Deutschland überprüfen. Dazu besucht Merkel heute die Bundesnetzagentur in Bonn, um sich ein genaues Bild des derzeitigen Stromnetzes in Deutschland zu machen und  sich über den Fortschritt des Ausbaus zu informieren. Dabei wird sie vom neuen Umweltminister Peter Altmeier sowie Wirtschaftsminister Philipp Rösler begleitet. Der Netzausbau in der Bundesrepublik gilt als eine der entscheidenden Faktoren, die über das Gelingen der Energiewende entscheiden. Bisher ist jedoch nur ein schleppender Ausbau der Stromnetze zu beobachten, die eine erfolgreiche Energiewende bis zum Jahr 2020 anzweifeln lassen. Um dennoch das geplante Ziel erreichen zu können, sieht Rösler die Bundesländer in der Pflicht: „Mit dem Netzentwicklungsplan schafft der Bund jetzt die Basis für den Ausbau der Leitungen", sagt der Wirtschaftsminister. "Beim Netzausbau tragen aber auch die Länder eine hohe Verantwortung", so Rösler weiter. Dabei sollen vor allem die bereits geplanten Ausbauprojekte, wie z.B. die Stromnetzverbindung zwischen Thüringen und Bayern, möglichst schnell fertig gestellt werden. Als weitere Voraussetzung für die Energiewende neben dem Netzausbau sieht Rösler zusätzliche fossile Kraftwerke und die Bezahlbarkeit von Energie. „Nur wenn Strom für Verbraucher und Unternehmen bezahlbar bleibt, wird der Umbau der Energieversorgung akzeptiert", so Rösler. Wenn Bundesländer, Verbraucher und Unternehmen gemeinsam an der Energiewende arbeiten, seien die gesteckten Ziele zu erreichen, ist sich der Wirtschaftsminister sicher.  Über den Autor: Jan Schäfer schreibt seit 2009 Energienachrichten und Blogbeiträge für GetPrice.de und StromAuskunft.de. Du kannst Jan auf Google+ folgen.

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Suche
Ihr Profil
Was sind Tags? Top Tags