Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH Logo

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH

Nachhaltigkeit und Transformationen

Okt

23

2015

Beiträge zur IST 2015

Vom 25. bis 28. August wurde die International Sustainability Transitions Conference (IST 2015) von der Science Policy Research Unit der University of Sussex veranstaltet. Auch viele Wissenschaftler(innen) vom Wuppertal Institut haben Beiträge beigesteuert, von denen nun drei auf dem Publikationsserver zum freien Download bereit stehen.
Franziska Stelzer, Matthias Wanner und Niko Schäpke diskutieren in "Understanding and creating societal impact of sustainability transitions research through 'real-world laboratories'" die transdisziplinare Forschungsmethode des "Reallabors" als eine Möglichkeit, einen größeren Berührungspunkt zwischen Forschung und Gesellschaft zu schaffen und beide Bereiche stärker miteinander zu verknüpfen.
In dem Paper "Accelerating transitions to sustainability by slowing down: translating sufficiency into corporate narratives" analysieren die Autorinnen Karoline Augenstein und Alexandra Palzkill-Vorbeck, wie Markenansprüche als narrative Übersetzungsmechanismen funktionieren, wenn Spannungen zwischen Unternehmensnarrativen und unerwarteten sozialen Trends (beispielsweise ein nachhaltiger Lifestyle derzeit) entstehen.
Transition-Pfade werden in dem Paper "Analysing the transition of Jordan's electricity system: underpinning transition pathways with mechanisms" von Georg Holtz und Thomas Fink als Mittel zur Druckausübung auf Regierungen analysiert, um plausible zukünftige Entwicklungen in bestimmten Nischen wie dem Bereich der Erneuerbaren Energien voran zu treiben. 

Understanding and Creating Societal Impact of Sustainability Transitions Research through "Real-World Laboratories"
Accelerating Transitions to Sustainability by Slowing Down
Analysing the Transition of Jordan's Electricity System 

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Suche
Ihr Profil
Was sind Tags? Top Tags