UPJ e.V. Logo

UPJ e.V.

Europäischer Rat verabschiedet Richtlinie zur Offenlegung nichtfinanzieller Informationen

Okt

02

2014

Wie erwartet hat der Europäische Rat am 29. September die "Richtlinie zur Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen durch bestimmte große Gesellschaften und Konzerne" formal verabschiedet.

Die Richtlinie sieht vor, dass große Unternehmen von öffentlichem Interesse mit mehr als 500 Beschäftigten im Rahmen ihrer Jahresberichterstattung verpflichtend Angaben zu Ihren CSR-Zielen und -Aktivitäten machen müssen, und war bereits im April vom EU-Parlament angenommen wurden. Die Richtlinie wird nun im Amtsblatt der EU veröffentlicht und tritt 20 Tage später in Kraft. Für die Mitgliedsstaaten bleiben dann zwei Jahre, um die Richtlinie in nationales Recht umzusetzen.

Der Vize-Präsident der EU-Kommission Michel Barnier erklärt: "I am pleased that the Council has adopted this Directive, which will drive the long-term performance of the EU's largest companies by significantly improving their transparency and, concretely, the disclosure of material non-financial information. Companies, investors and society at large will benefit from this increased transparency. This is important for Europe’s competitiveness and the creation of more jobs."

Ausführliche Hintergrundinformationen zur Richtlinie, dem Geltungsbereich sowie den Anforderungen an Form und Inhalte der verpflichtenden Berichterstattung sind in einem FactSheet aufgeführt, das Mitglieder im UPJ-Unternehmensnetzwerk kostenfrei bei UPJ anfordern können.

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Suche
Ihr Profil
Was sind Tags? Top Tags