exportinitiative.de Logo

exportinitiative.de

dena-Solardachprogramm 2011/12: Botschafter weiht Solardachprojekt in Kamerun ein

Mai

30

2012

Im Rahmen des dena-Solardachprogramms wurde von der Yandalux GmbH auf der Seemannsmission Foyer du Marin in der Hafenstadt Douala, Kamerun, eine Photovoltaikanlage installiert.

Die Anlage mit einer Leistung von etwa elf kWp dient als Leuchtturmprojekt für die Nutzung der Solarenergie zum Eigenverbrauch und die Sicherstellung einer störungsfreien Stromversorgung in Kamerun. Durch die Anlage wird der vorhandene 110kVA-Notstromgenerator streckenweise ersetzt. Das Hamburger Unternehmen Yandalux GmbH überzeugte durch hochwertige Anlagentechnik sowie ein an den Zielmarkt spezifisch angepassten Marketingkonzept und bekam deshalb den Zuschlag für die Projektrealisierung in Douala. Mit der Einweihung am 11. Mai 2012 durch den Deutschen Botschafter Kameruns, Reinhard Buchholz, und hochrangige Vertreter der kamerunischen Ministerien für Wasser und Energie, für Industrie und für ländliche Entwicklung hatte das Projekt nun seinen feierlichen Höhepunkt. Nelson Ansanji, Vertreter des Ministeriums für Wasser und Energie schätzt das deutsche Engagement in Kameruns Solarsektor sehr: "Wir heißen die Kompetenz deutscher Solarunternehmen sehr willkommen, diese Unternehmen haben intensive und langjährige Erfahrung im Bereich der Photovoltaikinstallationen, daher wollen wir verstärkt mit ihnen zusammenarbeiten".

Das Solardachprojekt Kamerun der Yandalux GmbH ist das erste Projekt aus der Programmrunde 2011/12, das innerhalb des von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) koordinierten und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen der "Exportinitiative Erneuerbare Energien" finanzierten Programms eröffnet worden ist.


Weitere Informationen finden Sie .

Weitere Informationen und Angebote der Exportinitiative Erneuerbare Energien:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Suche
Ihr Profil
Was sind Tags? Top Tags